Weltreise durch die Heimat – Neues Buch „Hiergeblieben“

Hiergeblieben © Gräfe und Unzer Verlag

Skandinavische Wasserlandschaften, romantische Gondelfahrten oder ein Ausflug mit dem Mississippi-Dampfer – auch in Deutschland finden sich überraschende Orte und Landschaften.

55 einzigartige Reiseziele zwischen Alpen und Ostsee zeigt jetzt das neue Reisebuch „Hiergeblieben“.

Deutsche Doppelgänger

In diesem Jahr werden viele ihren Urlaub in Deutschland verbringen oder einfach Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen. Auf exotische Landschaften braucht man dabei jedoch nicht verzichten.

55 außergewöhnliche Reiseziele im eigenen Land zeigt jetzt das Reisebuch „Hiergeblieben“ von Jens van Rooij aus dem Holiday Verlag (gehört zur Gräfe und Unzer Verlag GmbH). Der Autor verbindet jeden Ort mit einem Doppelgänger aus anderen Ecken der Welt und zeigt so, dass ein Urlaub auch vor der Haustür für Überraschungen sorgen kann.

© Gräfe und Unzer Verlag

Ein buntes Beispiel sind die Hummerbuden auf Helgoland, die den farbenfrohen Strandhütten am Muizenberg Beach bei Kapstadt ähneln. Ursprünglich dienten sie den Fischern als Geräteschuppen, heute haben Gastwirte und Künstler hier Lokale und Shops eröffnet.

Spreewald statt Tahiti

Südseeträume können auch in Deutschland wahr werden. Unter dem riesigen Kuppeldach von Tropical Island wartet ein künstliches Paradies mit 50.000 tropischen Bumen und Pflanzen, zwischen denen sich Schildkröten und Flamingos tummeln.

© Gräfe und Unzer Verlag

Hier können Urlauber nach kurzer Anreise per Bahn am langen Sandstrand unter Palmen entspannen und zwischen Wasserfällen in leuchtend grünen Lagunen planschen.

Wie wäre es mit einem Kurztrip nach Asien? Mitten im Industriepark Uentrop im westfälischen Hamm ragt der 17 m hohe, mit Ornamenten und 200 Götterfiguren verzierte Gopuram-Turm eines Hindutempels über Lagerhallen auf. Der farbenfrohe Tempel wurde 2002 von der tamilischen Hindugemeinde der Stadt und ist absolut sehenswert. Gäste sind willkommen!

© Gräfe und Unzer Verlag

Überraschende Geheimtipps

Auf knapp 240 Seiten hat Autor Jens van Rooij insgesamt 55 Reiseziele zusammengestellt. Jedes Highlight wird ausführlich beschrieben, eine Landkarte zeigt jeweils die Entfernung des deutschen Doppelgängers zum Original. So sind es vom Hindutempel in Hamm ganze 7.792 Kilometer bis ins indische Madurai, von Tropical Islands sogar 15.910 Kilometer bis ins Vorbild Papeete.

Die Ausflugsziele sind nach Regionen sortiert. So lockt der Norden beispielsweise mit einem Mississippi-Dampfer in Hamburg, einem holländischen Viertel in Potsdam oder Wisenten im Rothaargebirge.

Im Süden besuchen Ausflügler unter anderem den Geysir von Andernach, den Sternenpark Rhön, Klein-Venedig in Bamberg oder surfen auf der Eisbachwelle in München.

Tipps zu Highlights, Hotels und Restaurants

Zu jedem Doppelgänger-Ort gibt es eine Fülle an Tipps zu Ausflugszielen, Restaurants oder Hotels. Ein Beispiel: Nach der Fahrt mit dem Mississippi-Dampfer in Hamburg lohnen sich Abstecher zur Elbphilharmonie oder ins Miniatur Wunderland, übernachtet wird stilvoll im Hotel Hafen Hamburg und lecker gespeist in der Oberhafenkantine.

© Gräfe und Unzer Verlag

Wer statt zur Lavendelblüte in der Provence zur Heideblüte nach Lüneburg fährt, besucht das deutsche Salzmuseum, die Soltau Therme oder die malerische Stadt Lauenburg.

Unser Fazit: Die 55 Reisetipps verteilen sich über ganz Deutschland. So ist garantiert für jeden das passende Ausflugsziel in der Nähe dabei! Und auch für den nächsten Urlaub im eigenen Land finden Leser hier außergewöhnliche Ziele.

Zum Autor: Jens van Rooij lebt als freier Journalist und Buchautor in München. Auf seinen Reisen sucht er immer wieder die Schönheit des Abseitigen, die er in „Hiergeblieben“ zusammengefasst hat.

Weitere Informationen:

Das Buch ist online zum Beispiel bei Thalia oder im Buchhandel erhältlich. Der Preis beträgt 24,99 Euro.

Hinweis: Das Reisebuch wurde vom Verlag bereitgestellt. Auf die Meinung der Autoren hatte dies keinen Einfluss

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben