Ski in – Ski out im Hotel Goldener Berg

Hotel an der Skipiste © Thomas Sbikowski

Hotel an der Skipiste © Thomas Sbikowski

Direkt vor dem Vier-Sterne-Superior Hotel in Oberlech locken die über 300 Pistenkilometer des Skigebiets Arlberg. Abends sorgen ein Wellnessbereich mit vielfältigen Anwendungen für Entspannung und vier abwechslungsreiche Restaurants für Genuss.
Es ist ein Hotel mit Geschichte und gleichzeitig topmodern. Auf 1.750 Metern Höhe begrüßt die Inhaberfamilie Pfefferkorn bereits seit Jahrzehnten Gäste aus aller Welt und während Teile des Alten Goldenen Bergs über 500 Jahre alt sind, erstrahlen die Zimmer des Vier-Sterne-Superior-Hauses seit kurzem im schicken Bohemian Style.
Besonders viel Platz und einen weiten Blick in die Bergwelt bieten die neuen Panorama-Loft-Suiten. Auf 50 Quadratmetern erwarten den Gast großzügige, getrennte Wohn- und Schlafbereiche mit vielen Möglichkeiten zum Entspannen.

Gemütlicher Relaxbereich © Thomas Sbikowski


 
Hinter dem großen Eingangsbereich mit separatem WC, großem Schrank und Garderobe befindet sich das Wohnzimmer mit Couch, Sitzecke samt Kuschelbank in buntem Stoff, Stühlen und Tisch. Direkt vor dem Panoramafenster hängt eine große Sitzschaukel.

Nach dem Aufwachen in die Berge blicken

Im abgetrennten Schlafzimmer schauen die Gäste aus dem großen Kingsizebett durch die breite Fensterfront in die verschneite Bergwelt von Oberlech. Besonders schön ist es am frühen Morgen, wenn die aufgehende Sonne die Bergspitzen in ein sanftes Rosa taucht.

Ausblick Loft Suite © Thomas Sbikowski


 
Sehr viel Platz bietet der breite Kleiderschrank mit Schiebetüren, automatischer Beleuchtung und Safe. Das offene Bad befindet sich hinter dem Bett. Hier gibt es eine freistehende Badewanne und ein Doppelwaschbecken. WC und Dusche sind durch Milchglas abgetrennt.
Von beiden Räumen geht es auf den durchgehenden Balkon. Während die Gäste sich im Sommer ungestört sonnen können, lassen die winterlichen Temperaturen nur einen kurzen Gang nach draußen zu.
Eine Besonderheit: Das Hotel ist laut Inhaberin Daniela Pfefferkorn frei von Elektrosmog und Erdströmen. Bei der Renovierung der gesamten Fassade wurde darauf geachtet, dass das Haus entstört ist. Für gutes Raumklima sorgen auch Zirbenkissen und Bergkristalle im Zimmer.

Vom Hotel direkt auf die Piste

Morgens stärken sich die Gäste am abwechslungsreichen Buffet im Panoramarestaurant. Hier gibt es eine große Auswahl an Brot, Brötchen, Müsli, Käse, Lachs, Aufschnitt und süßen Brotaufstrichen. Aus Obst und Gemüse können Shakes gepresst werden, außerdem gibt es frischen Orangensaft, Glyx-Wasser mit Ingwer und wechselnde Detox-Smoothies.

Frühstück mit Ausblick © Thomas Sbikowski


 
Vom Skikeller sind es nur wenige Stufen hinauf auf die Piste. Die Gäste des Hotel Goldener Berg schnallen die Skier direkt vor der Unterkunft an und gleiten eine blaue Abfahrt in das Zentrum von Oberlech hinab zur Talstation der Petersboden-Bahn. Von hier aus erreichen Skifahrer die über 300 Pistenkilometer des Arlbergs.
Das Schöne: Auch am Nachmittag muss man nicht auf den Skibus warten, sondern wedelt von der Piste direkt bis vor das Hotel zurück.

Ab auf die Piste © Thomas Sbikowski


 

Wellness im Hotel Goldener Berg

Zum Aufwärmen und Entspannen lädt der alpine Wellnessbereich des Hotel Goldener Berg ein. Im Mittelpunkt steht der große, mit Gebirgswasser gefüllte Pool. Während man hier seine Bahnen zieht, blickt man durch große Panoramafenster in die verschneiten Berge. Alpine Aussichten an frischer Bergluft verspricht der Outdoor-Whirlpool.

Pool im Hotel Goldener Berg © Thomas Sbikowski


 
Eine Etage höher befinden sich eine Finnische Sauna, eine Bio-Sauna und ein Dampfbad. Abkühlung nach dem Schwitzgang versprechen ein Eisbrunnen und das Kneipp-Becken.
Gegen müde Beine hilft eine Massage im hauseigenen Spa. Das Angebot reicht von Relax- und Sportmassagen über Hot-Stone-Behandlungen hin zu Tiefengewebs- oder „Wadlmassagen“. Dazu gibt es kosmetische Treatments wie „Fountain of Youth“, für ein frisches Aussehen sorgt „Eye Wonder“. Gut für die Haut sind Bäder mit Zirben-Badesalz, Honig-Peelings oder Salzwickel. Besonders entspannend sind Packungen in der Schwebeliege.

Saunawelt © Thomas Sbikowski


 

Fondue oder Haubenküche – Das Dine Around Konzept

Die Halbpension umfasst das sogenannte „Dine Around“. Dabei können die Gäste täglich zwischen vier Restaurants wählen. Das Gourmetrestaurant ist mit zwei Hauben ausgezeichnet, hier erwartet den Gast ein Vier-Gänge-Menü.

Raffinierte Speisen © Thomas Sbikowski


 
Im gemütlichen Dirndlstüberl wird österreichische Küche serviert. Neben den urigen Stuben lädt das Panorama-Restaurant zum Dinner ein.

Urig – Der alte Goldene Berg © Thomas Sbikowski


 
Ein „Muss“ ist außerdem das klassische Fondue-Essen im Alten Goldenen Berg. Tipp: Für Vegetarier gibt es Käsefondue mit Brot, Salat und kleinen Snacks.
Weitere Informationen
Nähere Details und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter www.goldenerberg.at
Hotel Goldener Berg
A-6764 Lech
 
Transparenz: Die Reise wurde vom Hotel Goldener Berg und dem Tourismusverband Lech Zürs unterstützt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben