Auf den Spuren der Auswanderer – Das The Liberty in Bremerhaven

Zum Artikel Auf den Spuren der Auswanderer – Das The Liberty in Bremerhaven

Direkt am Neuen Hafen gelegen ist das The Liberty der perfekte Ausgangspunkt für Erkundungstouren durch Bremerhaven.
Das Vier-Sterne-Superior-Hotel bietet großzügige Zimmer mit Weser- oder Cityblick, ein Restaurant im New York Stil, einen Spa und eine angesagte Bar im Penthouse.

Dort nächtigen wo andere auswanderten

Im The Liberty ist der Name Programm. Namensgeberin des Themenhotels war New Yorks Freiheitsstatue und so dreht sich in den 98 Zimmern alles um die zahllosen Auswanderer, die ab dem frühen 19. Jahrhundert von Bremerhaven in die USA reisten, um dort ihr Glück zu finden. 2018 direkt neben dem Auswandererhaus eröffnet fügt sich das Hotel mit seiner Schiffs-Architektur perfekt in die modernen Havenwelten ein.

Erinnerungen an die Auswanderer © Thomas Sbikowski

Auch im Inneren des Hotels finden die Besucher unzählige Bezüge auf die neue Welt. In den Fluren, Zimmern und Suiten zeigen Schwarz-Weiß-Fotografien verschiedene Motive der Auswanderergeschichte Bremerhavens, dazu sind zahlreiche Museums-Leihgaben des direkt nebenan gelegenen Deutschen Auswandererhauses zu sehen.

Zimmer mit Weserblick im The Liberty

Ein Großteil der Zimmer und Suiten des The Liberty ist zum Wasser ausgerichtet und verfügt über bodentiefe Panoramafenster. Breite Türen führen auf die durchgehenden Balkone. Mit rund 30 qm besonders großzügig sind die Water-View-Superior Zimmer in der Rundung des Hotels, die einen Ausblick über die Weser bis zur Nordsee eröffnen. Die beste und höchste Aussicht bieten die Juniorsuiten in der fünften Etage.

Ausblick vom Balkon des The Liberty © Thomas Sbikowski

Hier haben Gäste viel Platz und blicken über das maritime Erlebnisareal der Havenwelten mit dem Auswandererhaus, dem Klimahaus und dem Zoo am Meer. Im Hafenbecken schaukeln zahlreiche Boote und Segelschiffe, dahinter fließt bereits die breite Weser.

Hommage an die Auswanderer © Thomas Sbikowski

In jedem Zimmer wird die Geschichte der Auswanderer lebendig. Historische Fotografien dokumentieren einzelne Schicksale. Das kleine Buch „textgäste – vom kommen, gehen und bleiben“ wartet mit netten Anekdoten rund um Bremerhaven auf. Absolut lesenswert!

Aussichtsreiche Juniorsuite © Thomas Sbikowski

In der Juniorsuite gibt es neben dem gemütlichen Doppelbett eine kleine Sitzecke, ein großzügiges Bad mit Dusche, eine Minibar sowie eine Büroecke mit Schreibtisch. Draußen laden – bei gutem Wetter – hölzerne Sonnenliegen mit Auflagen zum Entspannen ein.

Saunawelt mit Florida-Flair

Bunt wird es im Miami Spa, der seinen Namen absolut zu Recht trägt. Der Day Spa befindet sich im Dachgeschoss in der fünften Etage und bietet eine finnische Sauna, eine Bio-Sauna, einen Ruheraum und einen kleinen Fitnessbereich mit Cardiogeräten.

Miami Spa des The Liberty © Thomas Sbikowski

Besonders schön: Zum Relaxen laden drinnen bunte Holzstühle ein, die sofort für Urlaubsfeeling sorgen. Draußen wird auf bequemen Holzliegen entspannt – mit Blick auf die Weser und den Überseehafen mit seinen Containerbrücken.
In zwei Behandlungsräumen werden nach Terminvereinbarung auch Massage- und Kosmetikanwendungen durchgeführt. Das Angebot reicht von der klassischen Ganzkörpermassage über Gesichtsbehanldungen mit Peeling und Make-Up hin zur Handpflege.

Der beste Sundowner-Spot der Stadt

Wenn abends die Sonne in der Weser versinkt, ist es voll in der New York Bar in der fünften Etage des The Liberty. Bei schönem Wetter trifft man sich hier auf der vorgelagerten Terrasse und schlürft einen Drink oder einen Prosecco mit Hafenblick.

Aussichtsreiche New York Bar © Thomas Sbikowski

Bei Regen oder kühlen Temperaturen bietet die anspruchsvoll designte Bar gemütliche Sitzgelegenheiten. Dank der großen Panoramafenster genießen die Gäste auch von hier aus den herrlichen Blick hinüber zum Hafenbecken mit dem historischen Leuchtturm.

New York Bar © Thomas Sbikowski

Stylisch: Das Restaurant Mulberry St

Der Tag im The Liberty beginnt ganz entspannt im Restaurant „Mulberry St“ im Erdgeschoss. Zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotografien aus New York schmücken den modernen Raum mit seinen bodentiefen Fenstern, bei gutem Wetter kann man auch draußen sitzen.

Restaurant Mulberry Street © Thomas Sbikowski

Das Buffet wartet mit einer großen Auswahl an Brötchen, Brot und Croissants, Lachs, Krabbensalat, Käse, Wurst und Aufstrichen auf. Dazu gibt es Säfte, frisches Obst und Müsli. Am Tisch werden Eiervariationen oder auch Shakshuka serviert.
Das Besondere: Am Wochenende dürfen Langschläfer sogar bis 14 Uhr frühstücken.
Abends wird unter der Leitung von Küchenchef Philip Probst eine Vielfalt aus regionaler, mediterraner und asiatischer Küche serviert. Mittwochs bis Samstags abends gibt es neben dem Dinner à la Carte ein Fine Dining Menü.
 
Tipps für Bremerhaven
Das zur Hamburger Raphael-Gruppe zählende Hotel The Liberty liegt inmitten der Havenwelten. Wo vor 200 Jahren die ersten Auswanderer in See stachen, locken heute großartige Museen, schicke Cafés mit Blick auf alte Traditionsschiffe und die Weserdeichpromenade mit dem Zoo am Meer.

Traditionsschiffe © Thomas Sbikowski

Einen spannenden Blick in die Vergangenheit ermöglicht das Auswanderermuseum. Mit der Eintrittskarte zum Museum erhält jeder Besucher eine dieser Biographien. Sie besteigen als Emigrant das riesige Schiff, winken den Daheimgebliebenen ein letztes Mal zu und müssen sich nach der schaukelnden Überfahrt der Einreiseprozedur auf Ellis Island in New York unterziehen.

Das Auswandererhaus © Thomas Sbikowski

Wenig weiter ermöglicht das Klimahaus 8° Ost eine Reise um die Welt in zwei bis drei Stunden. Immer entlang des achten östlichen Längengrades, der auch durch Bremerhaven verläuft, erleben die Besucher hautnah, wie die Menschen in der trockenen Sahelzone oder in der Eiskälte der Antarktis leben.
Einen Abstecher lohnen außerdem der Zoo am Meer, das Deutsche Schifffahrtsmuseum und die Traditionsschiffe im Hafen.
Tipp: Seit kurzem pendelt das Helgoländer Börteboot „Lottjen“ zwischen dem neuen Hafen und dem Schaufenster Fischereihafen. Das traditionsreiche Boot wird von einem Verein gepflegt und legt direkt vor dem The Liberty ab.

Helgoländer Börteboot © Thomas Sbikowski

Hier gibt es weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten zum The Liberty.
Hinweis: Die Reise wurde vom Hotel unterstützt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben